Deutsche Feuerwehr

Über 1,3 Millionen Menschen sind in Deutschland ehrenamtlich in Freiwilligen Feuerwehren engagiert oder in Berufs­- und Werkfeuerwehren tätig. Damit leistet die Deutsche Feuerwehr in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr Tag für Tag Großes und ist sowohl in Deutschland als auch weltweit ein anerkannter und verlässlicher Partner in Sachen Sicherheit.

»Safety made in Germany ist ein großes Plus an Sicherheit für alle Menschen in Deutschland und Europa.«
Hans-Peter Kröger,
Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV)

Technisches Hilfswerk



Mit seiner Basis von rund 82.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ist das Technische Hilfswerk als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation international einmalig. Die nationalen und internationalen Einsätze erfordern dabei stets ein konstant hohes Qualitätsniveau – sowohl an Ausbildung als auch an Ausrüstung.

»Safety made in Germany setzt neue Maßstäbe im Zivil- und Katastrophenschutz«
Albrecht Broemme,
Präsident des Technischen Hilfswerks (THW)

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Das Bonner Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist eine dem Bundesinnenministerium unterstellte Bundesbehörde und zentral für die zivile Sicherheit im Katastrophenfall zuständig. Zu seinen Aufgaben gehören neben dem Krisenmanagement, die Notfallvorsorge, Forschung und Technik sowie der gesundheitliche Bevölkerungsschutz.

»Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit – qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen im Safety­-Bereich sollten es aber sein.«
Christoph Unger,
Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Deutsches Rotes Kreuz



Seit 150 Jahren leistet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Hilfe nach dem Maß der Not. Heute engagieren sich in Deutschland 400.000 ehrenamtliche Helfer und 3,2 Mio. Mitglieder nach den Grundsätzen der Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Als Nationale Hilfsgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege hat sich das Rote Kreuz zur größten humanitären Organisation entwickelt, die auf der ganzen Welt menschliches Leiden abzuwenden und zu lindern sucht. Das DRK ist Teil eines einmaligen weltweiten Netzwerkes neutraler und freiwilliger Hilfe, das in 189 Ländern Millionen ehrenamtliche Helfer und Mitglieder und hunderttausende hauptberufliche Mitarbeiter vereint.

»Die Anforderungen unserer Helfer an Produkte und Arbeitsschutz sind hoch. Wir unterstützen daher Safety made in Germany – für die hohe Sicherheit von Einsatzkräften.«
Dr. Rudolf Seiters,
Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)